Manchester United verhinderte Wechsel von Nani zu Juventus Turin in letzter Minute

Im Sommer 2013 wollte Juventus Turin Nani nach Italien holen. Sein Klub stimmte eigentlich bereits zu - änderte dann jedoch nochmal seine Meinung.
Im Sommer 2013 wollte Juventus Turin Nani nach Italien holen. Sein Klub stimmte eigentlich bereits zu - änderte dann jedoch nochmal seine Meinung.

Der portugiesische Offensivspieler Nani hat verraten, dass Manchester United im Jahr 2013 kurz vor Transferschluss seinen Wechsel zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin verhinderte.

"Ich wollte zu Juventus gehen und sie wollten mich. Der Direktor sagte 'Ja', der Trainer sagte 'Ja', aber in letzter Minute oder sogar in den letzten Sekunden vor Schließung des Transferfensters sagten sie: 'Nein, wir wollen das doch nicht, wir lassen Nani nicht gehen'", erinnerte sich der 112-fache Nationalspieler in einem Interview mit Tribuna Expresso zurück. "Ich war richtig wütend und wir hatten einen heftigen Streit."

Nani verließ Manchester United ein Jahr später

Wenig später zog Nani jedoch das Positive aus dem Veto der Red Devils und sagte den Verantwortlichen, dass er zwar mit der Art und Weise überhaupt nicht einverstanden gewesen sei, "aber ich weiß es zu schätzen, dass ihr mich unbedingt halten wolltet, weil das bedeutet, dass ich wichtig für den Klub bin", so der mittlerweile 33-Jährige weiter.

Nach nur 13 Einsätzen in der darauffolgenden Spielzeit verließ Nani 2014 das Old Trafford dann doch und kehrte zu seinem Ex-Klub Sporting zurück. Mittlerweile schnürt er seine Schuhe für Orlando City in der MLS. 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch