ManCity: 300 Millionen Euro für einen wettbewerbsfähigen Kader

Mit den Citizens verlief die Saison von Guardiola nur bedingt erfolgreich. Der Katalane scheint dennoch glücklich zu sein. Das sagt sein Biograph.

Nach einer enttäuschenden Saison mit Manchester City sowohl in der Champions League als auch in der Premier League plant Pep Guardiola im Sommer, seinen Kader wettbewerbsfähiger aufzustellen. Dafür bekommt er knapp 300 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Auch will er die Mannschaft, die er zum Großteil von Manuel Pellegrini übernommen hat, nach seinen Wünschen gestalten.

Sein Augenmerk liegt laut Sun-Informationen bei Arsenals Linksaußen Alexis Sanchez, Southamptons Verteidiger Virgil van Dijk und Tottenhams Verteidiger Kyle Walker. Gerade bei Sanchez erwartet Guardiola einen harten Kampf, da Chelsea ebenso um den Chilenen buhlt.

"Alexis ist nur einen Schritt unter Messi und er ist ein fantastischer Spieler", erklärt Guardiola.

Andere Stars wie Monacos Benjamin Mendy, Manchester Uniteds Luke Shaw oder Lyons Corentin Tolisso werden demnach ebenfalls vom Spanier beobachtet.

Neben der vielen Neuverpflichtungen wird der Katalane sein Team auch entrümpeln, indem er die im Sommer auslaufenden Verträge von Yaya Toure, Jesus Navas, Gael Clichy, Pablo Zabaleta, Bacary Sagna und Willy Caballero nicht verlängert.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen