City-Scheich zahlt Reisekosten der Fans zum CL-Finale

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
City-Scheich zahlt Reisekosten der Fans zum CL-Finale
City-Scheich zahlt Reisekosten der Fans zum CL-Finale

Die Reise zum Finale geht auf Scheich Mansour: Der Besitzer des englischen Fußballmeisters Manchester City zahlt den Fans den Ausflug zum Endspiel der Champions League gegen den FC Chelsea in Porto.

Das teilte der Verein am Dienstag mit, elf Tage vor dem englischen Duell am 29. Mai.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Tausende von City-Fans werden von der Initiative profitieren, die den finanziellen Druck in Zeiten der Pandemie etwas lindern soll", heißt es im Statement der Citizens.

"Die durch COVID gestiegenen Kosten in Verbindung mit den notwendigen aber teuren PCR-Tests hätten den Trip für viele Anhänger unmöglich gemacht."

Die Europäische Fußball-Union UEFA hatte beiden Klubs Kontingente von je 6000 Eintrittskarten zur Verfügung gestellt.

Erst Ende der vergangenen Woche machte zudem die portugiesische Regierung mit der Aufhebung der verhängten Corona-Restriktionen für Reisende aus Großbritannien den Weg für die Fans frei.

Manchester City steht erstmals im Endspiel der Königsklasse.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.