Ein Mann, ein Punkt: Shipnoski sichert das Remis

·Lesedauer: 1 Min.
Ein Mann, ein Punkt: Shipnoski sichert das Remis
Ein Mann, ein Punkt: Shipnoski sichert das Remis

1:1 hieß es nach dem Spiel von FC Hansa Rostock gegen Regensburg. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt. Im Aufeinandertreffen beider Kontrahenten in der Hinrunde hatte die Hansa denkbar knapp beim 3:2 die Oberhand behalten.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff schockte John Verhoek den SSV Jahn Regensburg, als er mit der Vorarbeit von Hanno Behrens das Führungstor für Rostock erzielte (43.). Mit einem Tor Vorsprung für FC Hansa Rostock ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Auf Vorlage von Leon Guwara war Nicklas Shipnoski mit dem Ausgleich zur Stelle (58.). Am Ende stand ein Teilerfolg für beide Mannschaften. Die Hansa und der SSV spielten unentschieden.

Zehn Siege, acht Remis und zwölf Niederlagen hat Rostock derzeit auf dem Konto. Die Gastgeber befinden sich auf Kurs und holten in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Regensburg verbuchte insgesamt zehn Siege, neun Remis und elf Niederlagen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebten die Gäste seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

Mit diesem Unentschieden verpasste der SSV die Chance, sich von einem direkten Konkurrenten abzusetzen. In der Tabelle verbesserte sich der SSV Jahn Regensburg trotzdem und steht nun auf Rang neun.

FC Hansa Rostock stellt sich am Sonntag (13:30 Uhr) beim FC Erzgebirge Aue vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt Regensburg den Hamburger SV.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.