Maradona-Klub Gimnasia plant offenbar spektakulären Ronaldinho-Coup

Goal.com

Diego Maradona und der von ihm trainierte argentinische Erstligist Gimnasia La Plata wollen offenbar den brasilianischen Superstar Ronaldinho verpflichten. Das berichtet die argentinische Zeitung El Dia.

Demzufolge erhofft sich der Tabellen-19. von einem etwaigen Engagement des früheren Weltfußballers einen explosiven PR- und Marketing-Effekt, wäre doch die Kombination Maradona/Ronaldinho eine, die weit über die Landesgrenzen hinaus immense Strahlkraft kreieren würde.

Ronaldinho soll ich Rücktritt vom Rücktritt vorstellen können

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Ronaldinho beendete zwar 2018 seine aktive Karriere, soll aber bereits signalisiert haben, dass er sich einen Rücktritt vom Rücktritt durchaus vorstellen könne. Offizielle Verhandlungen habe es dem Bericht zufolge aber dennoch bisher nicht gegeben, weil Ronaldinho sich nach seinem 32-tägigen Gefängnisaufenthalt in Paraguay weiter in Hausarrest befindet und das Land nicht verlassen darf.

Im März wurde Ronaldinho gemeinsam mit seinem Bruder Roberto in Paraguay festgenommen, nachdem sie mit gefälschten Papieren ins Land eingereist waren. Im April wurden die beiden gegen eine Kaution in Höhe von 1,6 Millionen US-Dollar aus der Untersuchungshaft entlassen und befinden sich seither in Hausarrest in einem Hotel in Asuncion, das Ronaldinhos Ex-Klub FC Barcelona gehört. 

Maradona trainiert Gimnasia seit September 2019, befindet sich im Abstiegskampf, für den er Wunschspieler Lucas Barrios verpflichtete. Derzeit ist die Saison aufgrund des Coronavirus unterbrochen. 

Lesen Sie auch