Markus Weinzierl: "Schalke muss groß denken"

SID
Markus Weinzierl: "Schalke muss groß denken"

Trainer Markus Weinzierl hat mit dem Fußball-Bundesligisten Schalke 04 das Saisonziel Europapokal weiter fest im Blick. "Wir haben vier Punkte Rückstand auf Platz sechs, der für die Europa League berechtigt. Jetzt werden noch neun Zähler vergeben. Diese drei Spiele wollen wir alle gewinnen", sagte der 42-Jährige der Sport Bild, "und das traue ich meiner Mannschaft auch zu."
Trotz der Abgänge von Leroy Sané sowie Joel Matip im vergangenen Sommer und des langfristigen Ausfalls von Breel Embolo sei das Erreichen der Europa League ein realistisch gesetztes Ziel gewesen. "Schalke ist aber ein Klub, der generell an die Champions League denkt, und das zu Recht. Schalke muss groß denken und dementsprechend agieren, nur so erreichen wir große Ziele", so Weinzierl. 
Der Trainer zog vor dem Saisonendspurt eine gemischte Zwischenbilanz. "Mit dem aktuellen Tabellenstand in der Bundesliga sind wir natürlich nicht zufrieden. Mit dem Abschneiden in den Pokal-Wettbewerben können wir zufrieden sein." Schalke war im DFB-Pokal und in der Europa League im Viertelfinale ausgeschieden.


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen