Marquez wird nach Sturz operiert

Sportinformationsdienst
Sport1

Der achtmalige Motorrad-Weltmeister Marc Marquez wird nach seinem Sturz im MotoGP-Rennen Anfang November in Sepang am Mittwoch an der rechten Schulter operiert.

Der 26-Jährige hatte sich in Malaysia bei einem sogenannten Highsider das Gelenk ausgekugelt, war aber trotzdem zum Saisonfinale in Valencia angetreten.

Am ersten von zwei Testtagen am Montag in Jerez war Honda-Werksfahrer Marquez erneut gestürzt und auf die lädierte Schulter gefallen. Ob er bei den Testfahrten Anfang Februar in Sepang antreten kann, ist noch nicht sicher.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch