Marseiler weist Halle früh in die Schranken

·Lesedauer: 1 Min.
Marseiler weist Halle früh in die Schranken
Marseiler weist Halle früh in die Schranken

Der FC Viktoria Köln errang am Sonntag einen 2:0-Sieg über Hallescher FC. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur FC Viktoria Köln heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Ein Doppelpack brachte Viktoria in eine komfortable Position: Luca Marseiler war gleich zweimal zur Stelle (2./20.). Weitere Tore gelangen bis zur Halbzeit keinem der Teams und so ging es mit einem unveränderten Stand in die Kabine. Der Halbzeitstand von 2:0 war letztlich auch das Endergebnis. Damit hatte sich der FC Viktoria Köln bereits vor dem Pausenpfiff auf die Siegerstraße gebracht.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Viktoria im Klassement nach vorne und belegt jetzt den 13. Tabellenplatz. Sechs Siege, vier Remis und sieben Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der Heimmannschaft bei. Vikt. Köln erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

Bei Halle präsentierte sich die Abwehr angesichts 27 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (25). Hallescher FC holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Halle bekleidet mit 21 Zählern Tabellenposition 15. Fünf Siege, sechs Remis und sechs Niederlagen hat Hallescher FC derzeit auf dem Konto. Halle taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Nächsten Samstag (14:00 Uhr) gastiert der FC Viktoria Köln beim 1. FC Kaiserslautern, Hallescher FC empfängt zeitgleich die FC Würzburger Kickers.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.