Maskenpflicht beim Zweitliga-Kracher des HSV

·Lesedauer: 1 Min.
Maskenpflicht beim Zweitliga-Kracher des HSV
Maskenpflicht beim Zweitliga-Kracher des HSV

Beim Zweitliga-Duell zwischen dem Karlsruher SC und dem Hamburger SV am Samstagabend herrscht im Wildparkstadion eine Maskenpflicht.

Die Warnstufe der Corona-Verordnung von Baden-Württemberg ist aufgrund der angespannten Pandemielage in Kraft getreten und führt zu der Maßnahme bei der Partie (20.30 Uhr live im TV auf SPORT1), die mit einem 2G-Konzept durchgeführt wird.

Den Antrag auf eine Ausnahmegenehmigung lehnten die Behörden ab. Die Kapazität ist von der neuen Situation nicht betroffen, das Stadion kann weiter mit 20.000 Zuschauern ausverkauft werden, fast alle Tickets sind vergriffen.

„Auch wenn wir beim letzten Heimspiel erfahren konnten, wie toll und laut sich ein Stadionbesuch ohne Maskenpflicht anfühlt, gilt es die zusätzlichen Vorgaben der Corona-Verordnung in Zusammenhang mit dem Erreichen der Warnstufe umzusetzen“, sagte KSC-Geschäftsführer Michael Becker.

„Wir bitten alle Zuschauer um Ihr Verständnis und die Einhaltung der Maskenpflicht. Nur so sind auf Basis der derzeitigen Verordnungslage auch zukünftig Spiele mit bis zu 20.000 Zuschauern möglich.“

Alles zur 2. Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.