Massimiliano Allegri kontert Kritik nach Unentschieden gegen Tottenham

Goal.com
Juventus hat gegen Tottenham eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel verspielt. Danach wehrt sich Trainer Allegri gegen Kritik.

Massimiliano Allegri kontert Kritik nach Unentschieden gegen Tottenham

Juventus hat gegen Tottenham eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel verspielt. Danach wehrt sich Trainer Allegri gegen Kritik.

Juventus Turin hat im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales gegen Tottenham trotz einer 2:0-Führung nur ein 2:2-Unentschieden erreicht. Danach verteidigte Trainer Massimiliano Allegri seine Mannschaft gegen aufkommende Kritik: "Wir haben immer noch eine gute Chance, uns in London zu qualifizieren, aber es ist total verrückt zu glauben, Juventus müsste im Achtelfinale der Champions League 3:0 gewinnen."

Vor allem stoße ihm auf, dass Tottenham total unterschätzt werde, so der Trainer weiter. Durch ein 2:2 gegen den Premier-League-Klub sei seine Mannschaft keineswegs niedergeschlagen und er könne nicht akzeptieren, dass die Menschen dies denken.

Allegri: Juventus "nicht Favorit auf den Titel"

Nach zwei frühen Toren von Gonzalo Higuain trafen Harry Kane und Christian Eriksen für die Spurs. Higuain verschoss beim Stand von 2:1 einen Elfmeter für die Bianconeri. Mit der Leistung seines Teams zeigte sich der Italiener trotzdem zufrieden: "Wir tun unser Bestes und meine Spieler sollten glücklich sein, weil sie eine fantastische Saison erleben. Ich bin auch glücklich darüber, was wir machen." Er wisse aber auch, dass sich Juve weiter verbessern müsse, so der 50-Jährige weiter.

In zwei der letzten drei Jahre stand die Alte Dame im Finale der Königsklasse. Allegri bremste allerdings die Erwartungen: "Juventus spielt, um die Champions League zu gewinnen, aber wir sind nicht die Favoriten auf den Titel. Es ist unmöglich, jedes Jahr das Finale zu erreichen."

Die Chancen, immerhin ins Viertelfinale zu kommen, sieht er weiterhin ausgeglichen: "Wir hatten vorher eine 50-prozentige Chance und wir haben immer noch eine 50-prozentige Chance", stellte er klar.

Leseempfehlungen

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen