Matthäus: "Zweite Liga, wie es sie noch nie gab"

·Lesedauer: 1 Min.
Matthäus: "Zweite Liga, wie es sie noch nie gab"
Matthäus: "Zweite Liga, wie es sie noch nie gab"

Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus sagt den namhaften Bundesliga-Absteigern Schalke 04 und Werder Bremen in der neuen Saison in einer "zweiten Liga, wie es sie noch nie gab", harte Zeiten voraus. Die beiden Traditionsklubs werden sich "in jedem Spiel mit der Favoriten-Rolle abgeben müssen. Jeder will sie schlagen, aber keiner hat was zu verlieren", schrieb Matthäus in seiner Kolumne "So sehe ich das" bei skysport.de.

"Es herrschen viel weniger Annehmlichkeiten als in der ersten Liga. Angefangen von den Umkleidekabinen bis hin zur Rasen-Qualität", erklärte der 60-Jährige: "Hinzu kommt, dass der mediale Druck vor allem in der ersten Saison nicht kleiner wird. Niederlagen gegen Sandhausen, Aue oder Darmstadt werden noch weniger verziehen als gegen Stuttgart, Augsburg und Freiburg. Das wird ein hartes Jahr für die Absteiger."

Weitere namhafte Klubs wie der Hamburger SV, der 1. FC Nürnberg, Fortuna Düsseldorf, Hannover 96 oder die Aufsteiger Dynamo Dresden und Hansa Rostock sind 2021/22 ebenfalls in der zweiten Liga vertreten. Dennoch traut Matthäus den auch wirtschaftlich schwer angeschlagenen Absteigern Schalke und Werder den direkten Wiederaufstieg zu, "wenn sie aus ihren Fehler lernen und eine Einheit in der Chefetage und in kurzen Hosen werden. Erst Recht, wenn ihre Fans wieder in die tollen Stadien dürfen."