Matthias Sammer lobt Joshua Kimmich: "Ich bin froh, dass Deutschland noch so einen Spieler hat"

Matthias Sammer betont die Wichtigkeit von klaren Entscheidungsträgern in einer Mannschaft. Joshua Kimmich sei für das DFB-Team daher sehr wichtig.
Matthias Sammer betont die Wichtigkeit von klaren Entscheidungsträgern in einer Mannschaft. Joshua Kimmich sei für das DFB-Team daher sehr wichtig.

Matthias Sammer hat Bayern-Star Joshua Kimmich in höchsten Tönen gelobt. Der ehemalige Sportdirektor des FCB sieht Kimmich als entscheidenden Spieler der deutschen Nationalmannschaft.

"Ich bin froh, dass Deutschland noch so einen Spieler hat", sagte Sammer im Interview mit der GQ und begründete seine Aussage vor allem damit, dass es innerhalb einer Mannschaft auf dem Feld "klare Entscheidungen, Dynamik, Reibung und Unzufriedenheit" geben müsse, "wie sie Kimmich vorlebt."

Sammer über Kimmich: Früher oder später "Spiritus Rector" im DFB-Team

Der 24-Jährige, der bislang 48 Länderspiele absolviert hat, werde laut Sammer "früher oder später der Spiritus Rector dieses Teams. Dazu kommen natürlich auch Kapitän Manuel Neuer und Toni Kroos."

Zudem zählt Sammer Deutschland zu den Favoriten auf den EM-Titel 2020 und sieht in PSG- und Frankreich-Angreifer Kylian Mbappe den potenziell überragenden Spieler des Turniers im kommenden Sommer: "Weil er über großartige Fähigkeiten sowie Talent verfügt. Er hat Geschwindigkeit und dabei trotzdem eine sensationelle Technik und neben seinen Abschlussqualitäten auch den nötigen Willen. Das macht ihn zu einem Weltklassespieler", lobte der Europameister von 1996 den 21-Jährigen und führte aus: "Aber es wird nur gehen, wenn die Franzosen auch als Team funktionieren, nur dann kann er den i-Punkt setzen. Für mich ist er der herausragende, außergewöhnliche Spieler."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch