McIlroy: Gute Nachrichten vom schwer verletzten Woods

SID
·Lesedauer: 1 Min.
McIlroy: Gute Nachrichten vom schwer verletzten Woods
McIlroy: Gute Nachrichten vom schwer verletzten Woods

Rory McIlroy glaubt an eine baldige Entlassung des bei einem Autounfall schwer verletzten Golf-Superstars Tiger Woods aus dem Cedars Sinai Medical Center in Los Angeles.

"Ich habe kurz mit ihm gesprochen, es geht ihm besser", sagte der viermalige Major-Champion aus Nordirland in der bekannten Tonight Show des US-Moderators Jimmy Fallon, "wenn sich die Dinge weiter gut entwickeln, dürfte er in einer Woche oder so wieder nach Hause kommen."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Woods hatte bei einem selbstverschuldeten Autounfall nahe Los Angeles am 23. Februar schwere Beinverletzungen erlitten.

Der 45-Jährige war allein auf einer für Unfälle berüchtigten Straße unterwegs, als sein Geländewagen in den Mittelstreifen geriet, auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde, gegen einen Baum prallte und sich anschließend mehrfach überschlug. Woods unterzog sich einer komplizierten Operation, um "erhebliche orthopädische Verletzungen" an seinem rechten Unterschenkel und Knöchel zu behandeln. Ob er seine Golfkarriere fortsetzen kann, erscheint offen.

Woods habe ihm vor der Schlussrunde des Arnold Palmer Invitational in der Vorwoche in Orlando über Social Media aufmunternde Worte geschickt und nach McIlroys enttäuschenden 76er-Runde gefragt, was los gewesen sei. "Selbst vom Krankenbett aus hat er mir Feuer gemacht", sagte McIlroy.