Medien: Alaba-Wechsel zu Real angeblich perfekt

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Ein Wechsel von Abwehrstar David Alaba von Triple-Sieger Bayern München zum spanischen Fußball-Rekordmeister Topklub Real Madrid nimmt offenbar immer konkretere Formen an.

Laut der spanischen Sportzeitung Marca sollen sich der österreichische Nationalspieler und die Königlichen mittlerweile auf einen Vierjahresvertrag ab dem kommenden Sommer geeinigt haben. Eine Ablösesumme wird nicht fällig, da Alabas Vertrag in München Ende Juni ausläuft.

In Madrid soll Alaba rund elf Millionen Euro netto jährlich verdienen. Dies berichten SPOX und Goal.com. Vom FC Bayern hatte Alaba offenbar rund 13 Millionen Euro netto gefordert.

Lesen Sie auch: Rummenigge gibt größten Fehler zu

Nach langwierigen Verhandlungen hatten sich die Bayern und Alaba im vergangenen Jahr nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Seit dem 1. Januar kann der 28-Jährige deshalb mit anderen Vereinen verhandeln. Wie Marca weiter berichtete, soll Österreichs von mehreren Vereinen umworbene Fußballer des Jahres bereits einen Medizincheck beim Klub des deutschen Ex-Weltmeisters Toni Kroos absolviert haben und zukünftig knapp elf Millionen Euro im Jahr verdienen.

VIDEO: Diese Stars sind im Sommer kostenlos