Medien: Argentiniens Nationaltrainer vor dem Aus

Die Qualifikation zur WM 2018 ist in Gefahr. Die AFA zieht wohl die Reißleine, entlässt den Trainer und hat schon einen Nachfolger im Visier.

Argentiniens Fußballverband hat sich offenbar für die Trennung von Nationaltrainer Edgardo Bauza entschieden. Ein Nachfolger soll auch schon feststehen.

Der Vorstand der AFA habe die Entlassung Bauzas beschlossen, wie ESPN FC berichtet. Es gibt zwar noch kein offizielles Statement, doch das neue Präsidium um Präsident Claudio Tapia habe den Entschluss aufgrund der gefährdeten WM-Qualifikation wohl einstimmig getroffen.

"Wir haben nicht über Bauza gesprochen. Wir erwarten, es in naher Zukunft zu tun", erklärte derweil allerdings Präsidiumsmitglied Nicolas Russo nach dem Meeting.

Der Grund für die Verzögerung seien letzte Verhandlungen mit dem Noch-Trainer über die Bedingungen der Trennung.

Als möglicher Nachfolger wird derweil Jorge Sampaoli als erste Wahl des Verbandes genannt. Dieser ist jedoch erst seit dieser Saison beim FC Sevilla im Amt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen