Medien: Coronavirus verhindert Rückkehr von Marko Arnautovic zu West Ham United

Goal.com
Marko Arnautovic stand offenbar kurz vor einer Rückkehr zu West Ham. Allerdings machte ihm das Coronavirus einen Strich durch die Rechnung.
Marko Arnautovic stand offenbar kurz vor einer Rückkehr zu West Ham. Allerdings machte ihm das Coronavirus einen Strich durch die Rechnung.

Der ehemalige Bundesligastürmer Marko Arnautovic stand offenbar kurz vor einer Rückkehr in die Premier League. Wie der englische Mirror berichtet, soll der Österreicher in Diensten von Shanghai SIPG sich einen Transfer zurück zu seinem ehemaligen Verein West Ham United gewünscht haben.

Der angestrebte Wechsel liege zurzeit jedoch wieder auf Eis. Grund: Nachdem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den internationalen Notstand aufgrund des Coronavirus ausgerufen hat, sind in China alle Flüge nach London gestrichen worden.

Marko Arnautovic wechselte 2019 von West Ham United nach China

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Arnautovic fühle sich englischen Berichten zufolge nicht wohl in Shanghai und soll um einen Wechsel zurück auf Insel gebeten haben. Die Umstände in China dürften den Abschiedswunsch des Torjägers in Richtung England weiter bekräftigen.

West Ham befindet sich derzeit auf der Suche nach einem Sturmpartner für Sebastian Haller. In seiner Zeit bei den "Hammers" markierte Arnautovic 22 Tore in 60 Pflichtspielen, ehe er im Sommer 2019 einen Transfer nach China zu SIPG erzwang.

Für den CSL-Klub traf der ehemalige Bremer neunmal in 15 Partien, zuletzt im Playoff-Spiel der asiatischen Champions League gegen Buriram United.

Lesen Sie auch