Medien: Favre sagt Crystal Palace ab

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Medien: Favre sagt Crystal Palace ab
Medien: Favre sagt Crystal Palace ab

Der langjährige Chefcoach von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund, der Schweizer Lucien Favre, hat dem englischen Premier-League-Klub Crystal Palace überraschend abgesagt. Das berichten mehrere britische Medien übereinstimmend. Offenbar will der 63-Jährige eine längere Pause einlegen.

Eigentlich war nach fortgeschrittenen Gesprächen eine Verpflichtung des Eidgenossen in den nächsten Tagen angedacht gewesen. Favre war im Dezember 2020 vom BVB entlassen worden. Palace sucht einen Nachfolger für Roy Hodgson, dessen Vertrag ausgelaufen war.

Favre war in Deutschland auch bei Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC tätig gewesen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.