Medien: Gnabry-Wechsel nach Leipzig kein Thema

Zuletzt wurde über einen möglichen Wechsel des Nationalspielers berichtet. Werder macht sich nun jedoch Hoffnungen, seinen Angreifer halten zu können.

Serge Gnabry ist und bleibt der am meisten umworbene Spieler beim SV Werder Bremen. Nachdem Leipzig-Trainer Ralph Hasenhüttl das Interesse am Nationalspieler öffentlich machte, soll ein Wechsel zu RB aber kein Thema sein.

Das berichtet die Bild. Demnach hat Bremen weiterhin gute Chancen, Gnabry an der Weser halten zu können.

Sollte der 21-Jährige mit einem Wechsel liebäugeln, seien Hoffenheim und Dortmund eher mögliche Ziele als Leipzig.

Laut dem Blatt gehe man bei RBL ohnehin davon aus, dass bei Gnabry wie bereits kurz nach seinem Wechsel nach Bremen spekuliert eine Vereinbarung mit dem FC Bayern bestehe.

Angeblich acht Millionen Euro soll Gnabry dank einer Ausstiegsklausel kosten. Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick zur Bild: "Letztes Jahr war Serge Gnabry für uns ein Thema. Er ist ein interessanter Spieler, aber da kann ich noch 50 andere nennen."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen