Medien: Iniesta lehnte Mega-Vertrag ab

Der Barca-Kapitän ist offenbar auch mit schwindelerregenden Offerten nicht von den Blaugrana wegzulocken.

Andres Iniesta hält ganz offensichtlich wenig von einem Wechsel nach China - so spanische Medien. Demnach soll der Barca-Offensivmann gleich zwei finanziell mehr als lukrative Angebote ausgeschlagen haben.

Wie die AS vermeldet, lagen Iniesta im Winter-Transferfenster zwei Vertragsangebote aus China vor - mit einem Netto-Jahresgehalt in Höhe von 35 Millionen Euro. Mit mehreren Klauseln wäre es Iniesta demnach unter anderem auch freigestellt gewesen, ob er bei Auswärtsspielen auflaufen will.

Doch der Welt- und Europameister lehnte ab, stattdessen arbeiten Iniesta und der FC Barcelona an einem neuen Vertrag. Eine Einigung steht jedoch noch aus, der 32-Jährige will dem Vernehmen nach sicherstellen, dass er körperlich fit genug ist und in den Plänen des Klubs eine entsprechend angemessene Rolle spielt. Iniestas aktueller Kontrakt läuft bis 2018.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen