Pirlo vor Aus? Nachfolger wird schon gehandelt

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Pirlo vor Aus? Nachfolger wird schon gehandelt
Pirlo vor Aus? Nachfolger wird schon gehandelt

Beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin deutet sich immer mehr die Ablösung des glücklosen Cheftrainers Andrea Pirlo an.

Nach Informationen der Gazzetta dello Sport hat sich Klubpräsident Andrea Agnelli am Osterwochenende bereits mit einem gut bekannten Nachfolgekandidaten getroffen: Massimiliano Allegri, der die alte Dame von 2015 bis 2019 fünfmal in Folge zur Meisterschaft geführt hatte.

Der Sportzeitung zufolge muss der frühere Juve-Spielmacher und 2006er-Weltmeister Pirlo gehen, sollte er am Mittwoch mit seiner Mannschaft das Serie-A-Heimspiel gegen die SSC Neapel verlieren.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Juventus, Meister der vergangenen neun Jahre, belegt mit 56 Punkten nur Platz vier hinter den souveränen Tabellenführer Inter Mailand, dem AC Mailand und Atalanta Bergamo. Für den 41-jährigen Pirlo ist Juventus die erste Station als Cheftrainer.