Medien: Kampl verpasste Training unentschuldigt

Leverkusen verliert Kampl, soviel ist sicher. Wohin es den Slowenen zieht, ist allerdings noch unbekannt. Seine Tendenz geht in Richtung Ausland.

Kevin Kampl von Bayer Leverkusen verpasste das Spiel gegen den FC Schalke 04. Offiziell mit einer Erkältung, laut eines Medienberichts allerdings aufgrund einer Undiszipliniertheit.

Der kicker will erfahren haben, dass Kampl nicht erkältet fehlte, sondern vor der Partie gegen Schalke ein Training unentschuldigt verpasste. Dementsprechend soll Trainer Tayfun Korkut den Mittelfeldspieler aus dem Kader gestrichen haben. 

Das wirft neue Fragen bezüglich der Zukunft des 26-Jährigen auf. Anfang April hatte Liga-Report berichtet, dass es den Slowenen zu Atletico Madrid ziehe. In Leverkusen ist Kampl nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund zur Werkself 2015 noch bis 2020 gebunden.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen