Krösche angeblich mit Frankfurt einig

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Krösche angeblich mit Frankfurt einig
Krösche angeblich mit Frankfurt einig

Markus Krösche soll offenbar neuer Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt werden.

Laut Bild-Zeitung sollen sich die Hessen mit dem 40-Jährigen über eine Zusammenarbeit ab Sommer einig sein. Demnach könnte die Verpflichtung Mitte nächster Woche verkündet werden, derzeit seien noch letzte Details zu klären.

Die Eintracht ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Fredi Bobic, der nach dieser Spielzeit den Posten als Geschäftsführer bei Hertha BSC übernimmt. Der Champions-League-Anwärter muss durch den bevorstehenden Wechsel von Adi Hütter zu Borussia Mönchengladbach zudem einen neuen Trainer verpflichten.

Krösche hatte am Montag seinen ursprünglich bis 2022 laufenden Vertrag bei RB Leipzig vorzeitig zum Saisonende aufgelöst. Der Ex-Profi war 2019 aus Paderborn als Nachfolger von Ralf Rangnick nach Leipzig gewechselt.