Medien: Michael Zorc im Visier von Arsenal

Michael Zorc hat sich zu der Sieglos-Serie der letzten Wochen und Pierre-Emerick Aubameyang geäußert. Vor dem Spitzenspiel zeigt er sich optimistisch.

Der FC Arsenal hat Berichten des Mirrors zufolge Michael Zorc von Borussia Dortmund ins Visier genommen. Nun äußert sich der Sportdirektor der Borussen zu den Gerüchten.

"Ich fühle mich in Dortmund ganz wohl", wiegelt Zorc gegenüber der Bild ab. Der 54-Jährige arbeitet seit 1978 beim BVB und soll auch in Zukunft die Geschicke bei den Schwarz-Gelben leiten.

Neben Zorc soll auch Hoffenheims Alexander Rosen das Interesse der Gunners geweckt haben. "Wir beteiligen uns nicht an Spekulationen", ließ jedoch TSG-Pressesprecher Holger Kliem diesbezüglich verlauten.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen