Medien: NBA will Vorschriften für Geimpfte lockern

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Medien: NBA will Vorschriften für Geimpfte lockern
Medien: NBA will Vorschriften für Geimpfte lockern

Im Zuge der fortschreitenden Impfungen in den USA will die Basketball-Profiliga NBA ihre Corona-Vorschriften für Spieler und Trainer lockern, die beide Dosen erhalten haben. Das geht aus einem Memo an die Teams hervor, das dem TV-Sender ESPN vorliegt.

Demnach sollen die Erleichterungen in Kraft treten, wenn die Verabreichung der zweiten Dosis zwei Wochen her ist. Auch Teams, bei denen 85 Prozent der Profis und des Staffs geimpft sind, dürfen sich auf entsprechende Lockerungen freuen.

So soll die Quarantäne nach Kontakt mit einem Corona-Infizierten wegfallen. Spielern soll es zudem möglich sein, Familie und Freunde ohne vorherige Registrierung beim Klub zu treffen. Das gilt auch für Auswärtsfahrten. Ist das komplette Team geimpft, fällt das Tragen von Gesichtsmasken auf dem Trainingsgelände weg.

Bislang wurden nach ESPN-Informationen nur wenige NBA-Profis geimpft. Lediglich bei den New Orleans Pelicans sollen bereits Dutzende die erste Dosis erhalten haben.