Medien: Puma wird Ausrüster von Olympique Marseille

Für den Mittelfeldspieler hagelte es im Winter Kritik wegen seines erzwungenen Transfers. Nun spricht er über seinen Abgang und die Gründe dafür.

Der Herzogenauracher Sportartikelhersteller Puma soll nach Angaben der französischen Fachzeitung L'Equipe ab der Saison 2018/19 neuer Ausrüster beim Erstligisten Olympique Marseille werden. Pikanterweise würde das Unternehmen anstelle des fränkischen Rivalen adidas treten.

Der langjährige Partner des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) war seit 1996 Ausrüster von OM, Champions-League-Sieger von 1993. Puma soll angeblich künftig 14 Millionen Euro per annum plus Erfolgsprämien zahlen. Die Zuwendungen von adidas sollen sich bislang bei Marseille auf rund zehn Millionen Euro pro Saison belaufen haben.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen