Medwedew im Eiltempo zum Auftaktsieg

Medwedew im Eiltempo zum Auftaktsieg
Medwedew im Eiltempo zum Auftaktsieg

Erfolgreicher Start für Daniil Medwedew!

Der russische Weltranglistenzweite, der sich in seiner Karriere bislang nicht als großer Sandplatzspezialist entpuppt hat, hat sein Auftaktduell bei den French Open souverän für sich entschieden. Der 26-Jährige schlug den Argentinier Facundo Bagnis in nur 1:38 Stunden Spielzeit 6:2, 6:2, 6:2.

Medwedew überstand im vergangenen Jahr erstmals die erste Runde in Paris und schaffte dann immerhin den Viertelfinaleinzug. „Ich liebe Roland Garros, insbesondere seit dem letzten Jahr“, sagte er nun: „Und ich hoffe, dass ich in diesem Jahr noch weiter kommen kann.“ (NEWS: Alle Neuigkeiten zum Tennis)

Seine Vorbereitung in diesem Jahr fiel kurz aus. Der Profi, der in diesem Jahr aufgrund der Sanktionen wegen des russischen Angriffskrieges in der Ukraine nicht in Wimbledon aufschlagen darf, hatte sich Anfang April einer Leistenoperationen unterziehen müssen und pausierte einige Wochen. Erst vergangene Woche gab er in Genf sein Comeback, unterlag dort aber in seinem ersten Match dem Franzosen Richard Gasquet.

Für ein Ausrufezeichen sorgte in Paris zudem der Däne Holger Rune, der zuletzt das ATP-Turnier in München gewann. Der 19-Jährige schaltete den Wimbledon-Halbfinalisten Denis Shapovalov aus Kanada mit einer abgezockten Vorstellung 6:3, 6:1, 7:6 (7:4) aus.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.