Mega-Aufholjagd: Brady wird wieder zum Falcons-Albtraum

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Die Tampa Bay Buccaneers wittern weiter ihre Chance auf die Playoffs der NFL. Mit 9:5-Siegen haben sie ihre Chancen auf die Postseason deutlich verbessert. (Tabellen der NFL)

Angeführt von Quarterback Tom Brady gelang dem Team aus Florida gegen die Atlanta Falcons eine beeindruckende Aufholjagd zum 31:27-Endstand. (Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Bradys Bucs machen hohen Rückstand wett

Nach einem 0:17-Halbzeitstand drohten die Playoff-Aussichten in weite Ferne zu rücken. Es schlug nach der Pause jedoch die große Stunde von Brady. Er führte sein Team mit 390 Yards und zwei Touchdowns zurück ins Spiel und sorgte sechs Minuten vor Schluss für die Wende.

Ein 46 Yards langer Pass landete in den Händen von Antonio Brown, dem einst besten Receivers der Liga, in der Endzone zum 31:27-Endstand.

Mit diesem Comeback weckte Brady Erinnerungen an seine Heldentat von 2017, als er mit den New England Patriots im Super Bowl den Falcons den schon sicher geglaubten Sieg entriss.

Damals hatten die Falcons mit 28:3 geführt, ehe die Patriots noch mit 34:28 in der Overtime gewannen.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Jeder hat sich sehr gut geschlagen", jubelte Brady. "Alle haben durchgehalten. Wir hatten einen schwierigen Start, aber wir haben einen Weg gefunden, zu gewinnen."