Meister-Bayern: Für wen sich Löw besonders freut

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 5 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Meister-Bayern: Für wen sich Löw besonders freut
Meister-Bayern: Für wen sich Löw besonders freut

Der FC Bayern hat es schon wieder getan!

Durch den Ausrutscher von RB Leipzig bei Borussia Dortmund (2:3) ist der FCB vorzeitig deutscher Meister.

Auch rechnerisch ist dem Team von Hansi Flick die Meisterschaft nun nicht mehr zu nehmen - gegen Borussia Mönchengladbach konnte der FCB entpsannt aufspielen. (Liveticker: FC Bayern - Borussia Mönchengladbach)

Für den Rekordmeister ist es die 31. Schale seiner Geschichte.

Nach der feststehenden Meisterschaft hagelte es Lob und Gratulationswünsche für den FC Bayern. SPORT1 fasst die Stimmen zusammen.

Baumann: "Bayern das Maß aller Dinge"

Marco Rose (Trainer Borussia Mönchengladbach bei Sky): "Man muss Bayern München zur Meisterschaft gratulieren, zur verdienten Meisterschaft. Die beste Mannschaft Deutschlands hat es mal wieder geschafft. Die individuelle Qualität macht sie besonders, aber da kommen natürlich noch ein paar andere Faktoren hinzu: Ihre Mentalität, die sie auch im letzten Jahr wieder auf großartige Art und Weise nachgewiesen haben. Auch der Zusammenhalt im Team, einfach alles was es braucht, um ein würdiger Champion zu sein."

Oliver Glasner (Trainer VfL Wolfsburg bei Sky): "Gratulation an Bayern München und auch an Hansi Flick. Ich denke, wieder ein absolut verdienter Meister und das hat einfach auch großen Respekt verdient, wenn du jetzt neunmal in Folge den Titel holst in einer so topbesetzten deutschen Bundesliga. Gratulation nach München."

Der CHECK24 Doppelpass mit Hans Meyer und Mario Basler am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Frank Baumann (Sportchef Werder Bremen bei Sky): "Die Bayern sind einfach das Maß aller Dinge in den letzten Jahren gewesen und auch in diesem Jahr, zumindest in der Bundesliga. Deswegen kann man nur gratulieren. Glückwunsch."

Hansi Flick (Trainer Bayern München bei Sky): "Natürlich hat sich jeder ein bisschen gefreut, aber wir sind absolut fokussiert auf dieses Spiel, zu 100 Prozent. Wir wollen abliefern, das ist die Mentalität dieser Mannschaft. Es war ein Genuss, mit dieser Mannschaft arbeiten zu dürfen."

Oliver Kahn (Vorstand Bayern bei Sky): "Wir haben das Leipzig-Spiel zusammen geschaut, die Stimmung war entsprechend großartig. Man gewöhnt sich nicht dran, das ist eine unglaubliche Leistung. Jetzt können wir in der nächsten Saison etwas schaffen, das noch keine Mannschaft auf der Welt geschafft hat: zehnmal Meister in Folge zu werden."

Terzic wundert sich über Bus-Meisterschaft

Sebastian Hoeneß (Trainer TSG Hoffenheim bei Sky): "Glückwünsche an den FC Bayern für einmal mehr eine verdiente Meisterschaft, für eine sensationelle Saisonleistung in der Bundesliga und viel Spaß beim Feiern. Erstmal spielen jetzt, aber dann viel Spaß beim Feiern."

Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund bei Sky): "Ich weiß gar nicht, ob es das in der Geschichte jemals gab, dass man deutscher Meister im Bus wird. Das haben sie ja heute geschafft. Glückwunsch nach München. Sie haben es natürlich verdient, Deutscher Meister zu sein, nach dieser sehr guten und konstanten Saison. Aber: Wir freuen uns natürlich mehr über die drei Punkte, die wir heute eingefahren haben."

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Hannes Wolf (Trainer Bayer Leverkusen bei Sky): "Natürlich verdient, wir durften das ja vor ein paar Wochen auch erleben. Unglaublich stabil, sie haben wieder fantastischen Fußball gespielt und deswegen sind sie zurecht da oben. Sie sollen sich aber heute Abend bitte noch anstrengen in diesem für uns auch nicht unwichtigen Spiel."

Julian Nagelsmann (Trainer RB Leipzig bei Sky): "Herzlichen Glückwunsch zur verdienten Meisterschaft."

Keller: "Unbedingter Siegeswillen und Erfolgshunger"

Joachim Löw (Bundestrainer): "Gratulation an den FC Bayern zum vorzeitigen Titelgewinn. Ganz besonders freue ich mich für Hansi Flick und seine Spieler. Sie sind seit Monaten eine verschworene Gemeinschaft und haben in dieser schwierigen Saison enorm viele Widerstände überwunden. Den Nationalspielern gibt dieser Titelgewinn auch Rückenwind für die nächsten anstrengenden Wochen, in denen ja die EURO vor uns liegt. Auch dafür haben wir uns viel gemeinsam vorgenommen."

Fritz Keller ( DFB-Präsident): "Herzlichen Glückwunsch an den gesamten FC Bayern München zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft und damit zum fünften Stern. 31 Meisterschaften, davon jetzt neun in Folge - das sind herausragende Erfolge und Ausdruck einer einzigartigen Konstanz. Trotz des Triplegewinns in der vergangenen Saison haben die Bayern ihren unbedingten Siegeswillen und Erfolgshunger bewahrt. Daran hat auch Hansi Flick einen großen Anteil. Leider muss der FC Bayern die Meisterschaft aber auch zum zweiten Mal in Folge ohne Fans im Stadion feiern. Ich bin mir sicher, dass der Meister im kommenden Jahr wieder zusammen mit seinen Anhänger*innen jubeln kann."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bierhoff: "Wahre Meisterleistung und unglaubliche Marke"

Oliver Bierhoff (Direktor Nationalmannschaften und Akademie): "Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft, den Trainer Hansi Flick, die Spieler, die Mitarbeiter*innen und die Verantwortlichen des FC Bayern mit Herbert Hainer, Karl-Heinz Rummenigge und Oliver Kahn an der Spitze. 31 Titel zu gewinnen, ist eine wahre Meisterleistung und eine unglaubliche Marke, die seit Jahrzehnten von der Qualität, der Siegermentalität und der Dominanz dieses Vereins zeugt - national wie international."

Christian Seifert (Sprecher des DFL-Präsidiums und DFL-Geschäftsführer):"Herzlichen Glückwunsch an den FC Bayern München zum Gewinn der deutschen Meisterschaft. Die Mannschaft um Welttorhüter Manuel Neuer und Weltfußballer Robert Lewandowski hat einmal mehr hervorragende Leistungen gezeigt und das lange Zeit sehr umkämpfte Titelrennen entschieden, indem sie sich in den entscheidenden Momenten dieser Bundesliga-Saison behauptet hat. Gratulation an alle Spieler, das Trainerteam um Hansi Flick und die Verantwortlichen um Herbert Hainer und Karl-Heinz Rummenigge. Sieben Titel in nicht einmal zwölf Monaten – diese großartige Bilanz spricht für sich."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.