Melsungen holt neuen Kreisläufer

·Lesedauer: 1 Min.
Melsungen holt neuen Kreisläufer
Melsungen holt neuen Kreisläufer

Die MT Melsungen hat Kreisläufer Gleb Kalarasch vom Bundesligakonkurrenten HBW Balingen-Weilstetten verpflichtet.

Der 2,05 m große Russe erhält einen Vertrag bis zum Ende der Saison und soll den Ausfall des Ex-Europameisters Finn Lemke kompensieren. Kalarasch (31) war erst im September aus Skopje nach Balingen-Weilstetten gewechselt, er soll bereits am Sonntag (16.00 Uhr) beim HSV Hamburg sein Debüt für Melsungen geben.

„Wir danken dem HBW für die unbürokratische Abwicklung der Formalitäten und freuen uns, so schnell einen solch erfahrenen Spieler bekommen zu haben“, sagte MT-Vorstand Axel Geerken: „Wir versprechen uns von Gleb Kalarasch zusätzliche Impulse für die Abwehr.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.