Meppen spielt trotz Corona-Befund gegen FCI

SID
Sport1

Trotz eines positiven Corona-Tests findet das Drittliga-Spiel zwischen dem SV Meppen und dem FC Ingolstadt am Sonntag wie geplant statt.

Bei einem Mitglied des Meppener Funktionsteams war am Samstag das Virus nachgewiesen worden.


"Zur Sicherheit wurden die Spieler und Trainer des SVM am heutigen Sonntagvormittag noch einmal getestet, erneut waren ihre Ergebnisse alle negativ", teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit. 

Das zuständige Gesundheitsamt gab daher nach Abstimmung mit dem Hygienebeauftragten des SV Meppen, dem DFB sowie den Medizinern der Task Force Sportmedizin grünes Licht für die Begegnung. Auch der FC Ingolstadt sei in die Entscheidung eingebunden worden, so der DFB. Dem erkrankten Mann gehe es gut, er befinde sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch