Mercedes: Lauda-Anteile am Formel-1-Team gehen an Daimler zurück

Ruben Zimmermann
motorsport.com

Niki Laudas Anteile am Mercedes-Formel-1-Team gehen nach dessen Tod zurück an den Daimler-Konzern. Das hat Laudas Sohn Mathias in einem Interview mit der italienischen 'Gazzetta dello Sport' bestätigt. "Das ist in einem vor einigen Jahren abgeschlossenen Vertrag so vorgesehen", verrät Lauda.

Anfang des Jahres 2013 hatte Lauda zehn Prozent der Teamanteile gekauft, Toto Wolff 30 Prozent. 60 Prozent lagen weiterhin bei Daimler. Nach Laudas Tod im Mai 2019 war zunächst offen, was mit seinen Anteilen passiert. Wolff stellte allerdings bereits im vergangenen Sommer klar, dass "keine dritte Partei" am Team beteiligt wird.

Lauda war bis zu seinem Tod außerdem Aufsichtsratsvorsitzender des Teams gewesen. Im vergangenen Juli übernahm Markus Schäfer (Daimler-Vorstand Konzernforschung & Mercedes-Benz Entwicklung) diese Aufgabe.

Mit Bildmaterial von LAT.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch