Merchandising: Nachhaltige Textilproduktion beim VfB Stuttgart

·Lesedauer: 1 Min.
Merchandising: Nachhaltige Textilproduktion beim VfB Stuttgart
Merchandising: Nachhaltige Textilproduktion beim VfB Stuttgart

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart geht im Kampf für nachhaltigere Textilprodukte und deren Herstellungsprozess voran. 35 Teile aus der neuen Merchandising-Kollektion der Schwaben entstammen einer Lieferkette, die mit dem Fairtrade-Textilstandard zertifiziert ist. Damit setzt sich der VfB für bessere Arbeitsbedingungen in Indiens Textilsektor ein.

"Bei der Produktion unserer Kollektionen geht es nicht nur um Qualität, sondern auch um eine verantwortungsvolle Produktion, sprich um ökologische Grundprinzipien und faire Löhne", sagte Merchandising-Chef Jens Bräunig. Ziel des Klubs sei es, den Anteil fair gehandelter Textilien "im Sortiment weiter auszubauen".

Bislang waren bei den Stuttgartern Fanartikel wie T-Shirts und Pullover nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert und bestanden aus Fairtrade-Bio-Baumwolle; nun will der Verein die gesamte Wertschöpfungskette kontrollieren. Produziert werden die neuen Kleidungsstücke von einem Textilunternehmen im indischen Tiruppur.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.