Schwere Verletzung von Fati überschattet Messi-Gala

SID
·Lesedauer: 2 Min.

Der sechsmalige Weltfußballer Lionel Messi ist von FC-Barcelona-Trainer Ronald Koeman beim La-Liga-Spiel am Samstag gegen Betis Sevilla zunächst auf die Bank gesetzt worden, avancierte nach seiner Einwechslung aber zum Matchwinner. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Beim 5:2 (1:1) der Katalanen kam der Argentinier erst mit Beginn der zweiten Hälfte ins Spiel, leitete aber den Umschwung ein und war in der 61. per Handelfmeter sowie in der 82. Minute zweimal. (Service: Spielplan der La Liga)

Dembélé erzielt Führung für Barcelona

Der Ex-Dortmunder Ousmane Dembélé (22.) erzielte das 1:0 für die Gastgeber. Sein französischer Landsmann Antoine Griezmann scheiterte mit einem Foulelfmeter an Claudio Bravo (33.). (Service: Tabelle der La Liga)

La Liga ist zurück! DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Antonio Sanabria (45.+2) glich für die Andalusier zum 1:1 aus. Griezmann (49.) schoss das 2:1 für die Hausherren, Pedri (90.) sorgte für den Endstand. Loren (73.) gelang das zweite Betis-Tor.

Fati schwer verletzt

"Wir sprechen nicht von einer Verletzung, er ist einfach nicht frisch genug", sagte Koeman-Assistent Alfred Schreuder, Ex-Coach der TSG Hoffenheim, vor dem Spiel im TV-Interview. Messi habe viele Spiele in der letzten Zeit bestritten, so Schreuder, "deshalb hat Koeman entschieden, dass er zunächst draußen bleibt."

Überschattet wurde das Spiel von einer Verletzung des Barca-Shootingstars Ansu Fati. Wie der Klub am Samstagabend mitteilte, erlitt der 18-Jährige einen Meniskusriss im linken Knie. Wie lange der spanische Nationalspieler ausfallen wird, ist noch nicht klar. Für Fati kam nach dem Seitenwechsel Messi in die Partie

In der La Liga ist Barca trotz des Sieges schon weit abgeschlagen, in der Champions League gewannen die Katalanen hingegen alle drei Gruppenspiele bislang.