Messi lässt PSG wieder hoffen - Gündogan fällt aus

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
Messi lässt PSG wieder hoffen - Gündogan fällt aus
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Messi lässt PSG wieder hoffen - Gündogan fällt aus
Messi lässt PSG wieder hoffen - Gündogan fällt aus

Rechtzeitig zum Königsklassen-Kracher zwischen Paris Saint-Germain und Manchester City lässt Superstar Lionel Messi PSG wieder hoffen. (Champions League: Paris Saint-Germain - Manchester City, Di. 21 Uhr im LIVETICKER)

Der Argentinier meldete sich am Montag zurück im Training der Franzosen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Messi hatte wegen einer Knochenprellung am Knie die letzten beiden Spiele in der Ligue 1 verpasst. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Manchester City ohne Gündogan

Bei City steht der verletzte Nationalspieler Ilkay Gündogan noch nicht im Aufgebot. Laut Teammanager Pep Guardiola werde der 30-Jährige auch das Topduell der Premier League am Sonntag beim FC Liverpool verpassen.

Damit ist Gündogan auch für die WM-Qualifikationsspiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Rumänien und in Nordmazedonien (8. und 11. Oktober) fraglich.

Guardiola war voll des Lobes für seinen früheren Barcelona-Schützling Messi: „Wir haben das Glück, ihn seit 16 Jahren zu sehen, seine Karriere ist mehr als außergewöhnlich.“ Er wisse selbst nicht genau, wie man den Wundersturm mit Messi, Neymar und Kylian Mbappé „stoppen kann. Sie sind so gut, außergewöhnliche Spieler, jeder weiß das.“

Beim missglückten Champions-League-Auftakt gegen Brügge (1:1) stand Messi 90 Minuten auf dem Platz, wartet aber auch nach drei Spielen für PSG immer noch auf seinen ersten Scorerpunkt.

Beim 2:1 gegen Olympique Lyon und Jérôme Boateng, seinem bis dato letzten Einsatz, war Messi nach 76 Minuten ausgewechselt worden und hatte Trainer Mauricio Pochettino den Handschlag verweigert.

Alles zur Champions League bei SPORT1

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.