Mesut Özil zu Fenerbahce? Freund des Arsenal-Stars befeuert Wechselgerüchte

Goal.com

Die Gerüchte um einen Wechsel von Weltmeister Mesut Özil zu Fenerbahce Istanbul erhalten neue Nahrung. Acun Ilicali, türkischer TV-Moderator und Freund des Spielgestalters vom FC Arsenal, erklärte, dieser werde nach dem Auslaufen seines Vertrags bei den Gunners 2021 wohl zu Fener wechseln.

Ilicali erklärte bei Instagram über Özil: "Wenn sein Vertrag bei Arsenal ausläuft, ist Fenerbahce der Favorit. Ich möchte wirklich mehr erzählen, aber ich kann nicht. Wir werden darüber reden, wenn es soweit ist."

Elneny: Mesut Özil liebt Fenerbahce

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Özils ehemaliger Mitspieler Mohamed Elneny, der aktuell von Arsenal an Feners ungeliebten Nachbarn Besiktas ausgeliehen ist, meinte noch im Februar bei beIN Sports: "Mesut liebt Fenerbahce wirklich. Er spricht immer über den Verein und seine Fans. Falls sie mich fragen: Ich glaube, er könnte zu Fenerbahce wechseln. Er versucht immer, mir auf die Nerven zu gehen, indem er Fenerbahce-Lieder singt."

Özil hat bei Arsenal einen schwierige Zeit hinter sich: Unter Ex-Trainer Unai Emery verlor der 31 Jahre alte Ex-Nationalspieler seinen Stammplatz und schaffte es zeitweise nicht mehr in den Kader. Seitdem Mikel Arteta den Trainerposten übernommen hat, kommt Özil im offensiven Mittelfeld allerdings regelmäßig zum Einsatz.

Wechselgerüchte kursieren um den Weltmeister von 2014 immer wieder. So soll MLS-Klub DC United seine Fühler nach ihm ausgestreckt haben, und im vergangenen Januar hieß es, ein namentlich nicht genannter Verein aus Katar habe ihn verpflichten wollen.

Özils Berater Erkut Sögüt sagte Ende April noch bei Goal und SPOX über die sich hartnäckig haltenden Fenerbahce-Gerüchte: "Im Fußball weiß man nie. Ich kann aber sagen, dass Mesut bei Arsenal sehr glücklich ist. Auch an seiner Vertragssituation hat sich nichts geändert."

Lesen Sie auch