Aus in Miami: Kerber unterliegt Angstgegnerin

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Aus in Miami: Kerber unterliegt Angstgegnerin
Aus in Miami: Kerber unterliegt Angstgegnerin

Die dreimalige Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber (Kiel/Nr. 24) hat beim WTA-Turnier in Miami den Einzug ins Achtelfinale verpasst.

Kerber verlor ihr Drittrundenmatch gegen Angstgegnerin Viktoria Azarenka 5:7, 2:6 und musste im zehnten Duell mit der Belarussin schon die neunte Niederlage einstecken.

Der neue Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Kerber mit zu vielen Fehlern

Dabei legte Kerber, die in ihrem Auftaktmatch die Mexikanerin Renata Zarazua ohne Spielverlust bezwungen hatte, im Duell der ehemaligen Weltranglistenersten ordentlich los, konnte ihre 4:1-Führung aber nicht durchbringen.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Nummer 26 der Welt leistete sich viele Fehler und agierte oftmals zu passiv - was der zweimaligen Australian-Open-Siegerin Azarenka noch mehr Selbstvertrauen verlieh. Nach 1:31 Stunden verwandelte die dreimalige Turniersiegerin ihren zweiten Matchball.

Ausgeschieden waren zuvor schon Andrea Petkovic (Darmstadt), die in Runde zwei Sofia Kenin (USA) in drei Sätzen unterlag, sowie Laura Siegemund (Metzingen), die wegen einer Knieverletzung vor ihrem Zweitrundenmatch gegen Azarenka aussteigen musste.