Michael Ballack verrät: Leroy Sané ist die Zukunft Deutschlands

Jan Walker
90Min

Foto: Getty Images

Kaum eine Nation verfügt über so viele hochtalentierte Youngster wie Deutschland. Egal ob Julian Draxler, Joshua Kimmich, Julian Weigl, Niklas Süle oder Julian Brandt - sie alle haben das Zeug zum absoluten Weltstar. Laut dem früheren 'Capitano' Michael Ballack sticht jedoch ein Youngster ganz besonders heraus: Leroy Sané.

Im Namen von BT Sports hat Ballack gegenüber Goal.com verraten, dass Leroy Sané seiner Ansicht nach zukünftig der Schlüsselspieler der deutschen Nationalmannschaft sein wird:  "Seine Übersicht ist toll, sein linker Fuß auch, er hat eine starke Ballbehandlung: Ich bin mir sicher, mit Pep Guardiola als Trainer wird er immer mehr dazu lernen. Das hat er bei der Nationalmannschaft schon bewiesen, als er dort in den letzten Monaten gespielt hat. Er war stark, nicht nervös und hat sofort Leistung abgeliefert", schwärmte Ballack vom 21-Jährigen.

Der 98-fache Nationalspieler ist sich zudem sicher, dass Sanés Wechsel in die Premier League genau der richtige Schritt für den Flügelspieler war - und das, obwohl viele Experten den Schritt als zu früh erachteten.  "Mich beeindruckt seine körperliche Entwicklung. Als er gewechselt ist, war er noch ein Junge, der von Schalke kam. Er hat sich aber schnell an die Premier League gewöhnt und besitzt das Selbstbewusstsein, ins Dribbling zu gehen", so Ballack. 


"Er läuft auf die Verteidiger zu. Manchmal bekommt er einen mit, aber er steht dann wieder auf und versteckt sich nicht. Er stellt die Abwehrspieler sofort wieder vor Probleme und hat keine Angst vor den Tackling", lobte der 40-Jährige den City-Star, der im vergangenen Sommer für stolze 50 Millionen Euro vom FC Schalke auf die Insel gewechselt war.


Arsenal v Manchester City - Premier League

Foto: Getty Images

Vor allem die Tatsache, dass Sané auch in der Defensive ackert, beeindruckt Ballack sehr: "Sein Spiel hat er stark verbessert, weil er jetzt in der Lage ist, lange Sprints zu gehen. Manchmal spielt er Außenverteidiger, manchmal im Mittelfeld auf Außen und manchmal als Flügelstürmer. Ich habe schon fantastische Spiele von ihm gesehen, als er viel defensiver agiert hat und dann lange Läufe mit und ohne Ball gestartet hat."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen