Mihambo: Training mit Lewis in den USA erst nach Olympia

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo will erst nach den Olympischen Spielen in Tokio mit dem Training bei Leichtathletik-Legende Carl Lewis in den USA beginnen. "Für Herbst 2021 ist der Plan, nach Amerika zu gehen. Man muss aber abwarten, wie die weltweite Lage ist", sagte die 26-Jährige, die am Sonntagabend erneut zu Deutschlands Sportlerin des Jahres gewählt worden war, bei der Gala im ZDF.

"Momentan ruht das Ganze ein bisschen, da ich mich erstmal auf Olympia 2021 vorbereite", sagte Mihambo. Die Vorbereitung auf die Sommerspiele (23. Juli bis 8. August 2021) wird die Ausnahmeathletin in Deutschland mit Bundestrainer Uli Knapp absolvieren. "Ich bin bester Dinge, dass das auch gut laufen wird", sagte sie.

Mihambo wollte ihren Trainingsmittelpunkt ursprünglich bereits im vergangenen Sommer in die USA verlegen, um unter dem neunmaligen Olympiasieger Lewis zu trainieren. Die Corona-Pandemie hatte ihre Pläne aber erst einmal durchkreuzt.