Mikel Arteta: Mesut Özil "aus taktischen Gründen" nicht im Arsenal-Kader gegen Manchester City

Goal.com

Mesut Özil stand bei der 0:2-Niederlage des FC Arsenal gegen Manchester City nicht im Kader. Trainer Mikel Arteta gab nach dem Spiel an, dass der Weltmeister von 2014 "aus taktischen Gründen" fehlte.

Özil ist demzufolge nicht verletzt. Laut einem Bericht von The Athletic soll Arteta nach einer 2:3-Testspielniederlage gegen den Zweitligisten Brentford mit einigen Leistungen nicht zufrieden gewesen sein. Ob dies der ausschlaggebende Punkt für die Nicht-Nominierung des Ex-Nationalspielers war, geht allerdings nicht aus dem Bericht hervor.

Arsenal: Özil war unter Arteta wieder gesetzt

Nichtsdestotrotz kam die Entscheidung durchaus überraschend. Özil war in den ersten zehn Spielen unter dem spanischen Trainer jeweils in der Startelf gesetzt und überzeugte zudem mit guten Leistungen.

Bereits unter Artetas Vorgänger Unai Emery hatte Özil einen schweren Stand und musste die Auftritte der Gunners des Öfteren von der Tribüne aus verfolgen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch