Milan-Verteidiger Theo Hernandez: "Ich wäre beinahe zu Bayer Leverkusen gegangen"

Theo Hernandez, Bruder von Bayern Münchens Rekordeinkauf Lucas, hat in einem Interview verraten, dass er kurz vor einem Wechsel in die Bundesliga zu Bayer Leverkusen stand. Milan-Legende Paolo Maldini verhinderte dies jedoch.

"Ich wäre beinahe zu Bayer 04 Leverkusen gegangen", verriet Hernandez der französischen Sportzeitung L'Equipe. "Es gab auch gute Kontakte zu großen Klubs in England, aber dort hatte ich keine Garantie auf Einsatzzeiten", so Hernandez weiter, der sich mit dem SSC Neapel unterhielt.

Theo Hernandez: "Treffen mit Maldini hat alles auf den Kopf gestellt"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Wie sein Bruder Lucas, der für 80 Millionen Euro von Atletico Madrid zum FC Bayern München ging, wechselte auch Theo Hernandez im Sommer den Verein. 20 Millionen Euro bekam Real Madrid vom AC Mailand für den 22-Jährigen.

Daran hatte vor allem Milan-Legende Paolo Maldini, aktuell technischer Direktor bei den Rossoneri, gehörigen Anteil. 

Majer Theo Hernandez Milan Lecce Serie A
Majer Theo Hernandez Milan Lecce Serie A

"Mein Treffen mit Paolo Maldini hat dann nochmal alles auf den Kopf gestellt. Er hat mich im Urlaub in Ibiza besucht und es hat sofort geklickt. Maldini ist ein Mythos, einer der Besten. Wenn er dich haben will, gibt das eine Menge Selbstvertrauen", so Hernandez.

In Mailand unterschrieb Hernandez einen Vertrag bis 2024 und kam bislang in elf Serie-A-Partien zum Einsatz, in denen ihm drei Tore und eine Vorlage gelangen.

Lesen Sie auch