Ming würde Peking-Kritiker Kanter gern nach China einladen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Ming würde Peking-Kritiker Kanter gern nach China einladen
Ming würde Peking-Kritiker Kanter gern nach China einladen

Nach der umfassenden Kritik von Basketball-Star und Peking-Kritiker Enes Kanter Freedom setzt China auf Beschwichtigung - und möchte den 29-Jährigen gern im Ausrichterland der Olympischen Winterspiele (4. bis 20. Februar) begrüßen. „Wenn sich eine Gelegenheit ergibt, würde ich ihn gerne einladen. Dann könnte er ein umfassenderes Bild von uns bekommen“, sagte Chinas Basketball-Legende Yao Ming.

Kanter, bei den Boston Celtics Teamkollege von Dennis Schröder, ist für seine scharfe Kritik an der chinesischen Staatsführung und der Menschenrechtslage im Land bekannt - den Präsidenten Xi Jinping bezeichnete er im November als "brutalen Diktator". China lud bereits in der Vergangenheit ausländische Journalisten und Diplomaten ein, um unter anderem den Vorwürfen des Völkermords an den Uiguren entgegenzuwirken.

„Ich habe von Kanter gehört, ich kenne ihn aber nicht wirklich und kann ihn daher nicht beurteilen“, sagte Ming, der auch als Olympia-Botschafter und Präsident des chinesischen Basketball-Verbandes fungiert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.