Missgeschick bei NBA-Superstar

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Missgeschick bei NBA-Superstar
Missgeschick bei NBA-Superstar

Der US-amerikanische Bundesstaat Utah ist auch als Bienenstock-Staat bekannt, was nun Rudy Gobert zum Verhängnis wurde.

Der Center der Utah Jazz postete am Donnerstag ein Foto, das ihn mit einer Schwellung zwischen Nase und rechtem Auge zeigte, nachdem er von einer Biene aus seinem eigenem Bienenstock gestochen worden war, als er die Bienenkönigin auswechseln wollte.

Es sei das dritte Mal gewesen, dass er gestochen wurde, seit er sich den Bienenstock vor etwa einem Jahr zugelegt habe. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Skurril: Irgendwie scheint er daran Gefallen gefunden zu haben, gestochen zu werden: „Aus irgendeinem Grund fühlte ich mich in den Tagen danach immer großartig“, sagte der Franzose, der als großer Honig-Fan immer seinen eigenen Bienenstock besitzen wollte.

Trotz des Missgeschicks konnte Gobert in Salt Lake City zum sechsten Playoff-Spiel gegen die Dallas Mavericks antreten, die 96:98-Heimpleite und das damit verbundene Ausscheiden in der Serie (2:4) aber nicht verhindern. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Alles zur NBA auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.