Mission Klassenerhalt: DEB mit sieben Meisterinnen zur Frauen-WM

SID
Mission Klassenerhalt: DEB mit sieben Meisterinnen zur Frauen-WM

Mit sieben Spielerinnen von Meister ESC Planegg nimmt die Eishockey-Nationalmannschaft der Frauen die Mission Klassenerhalt bei der WM in Plymouth/USA (31. März bis 7. April) in Angriff. Nach der Rückkehr in die Top-Division trifft die Mannschaft von Trainer Benjamin Hinterstocker in der Gruppe B auf Schweden (31. März), Tschechien (1. April) und die Schweiz (3. April). 
Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) wird am Samstag die Reise in die USA antreten und sich dann in Ann Arbor auf die erste Partie vorbereiten. Im 23-köpfigen Kader stehen vier Spielerinnen, die in den USA aktiv sind, sowie drei Schweden-Legionäre. Planegg stellt das größte Kontingent. "Die WM ist eine große sportliche Herausforderung", sagte Hinterstocker. - Das Aufgebot des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB):
Tor: Franziska Albl (Miesbach), Jennifer Harss (Sonthofen), Ivonne Schröder (Niesky)
Abwehr: Anne Bartsch (Jönköping/Schweden), Tabea Botthof, Ronja Jenike, Yvonne Rothemund (alle Planegg), Lena Düsterhöft, Anna Fiegert (beide Minnesota State University/USA), Tanja Eisenschmid (Minnesota Whitecaps/USA), Daria Gleißner, Carina Strobel (beide Memmingen), Rebecca Graeve (Bergkamen)
Angriff: Laura Kluge, Andrea Lanzl (beide Linköping/Schweden), Marie Delarbre (Merrimack College/USA), Bernadette Karpf, Sophie Kratzer, Kerstin Spielberger, Julia Zorn (alle Planegg), Manuela Anwander, Nicola Eisenschmid (beide Memmingen), Nina Kamenik (Berlin)






Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen