Mitspieler verrät: So verhält sich Kruse in der Wolfsburg-Kabine

Der Wirbel um die sportliche Degradierung von Max Kruse beim VfL Wolfsburg hat offenbar keinen Einfluss auf die restliche Mannschaft.

„Max geht sehr professionell mit der Situation um. Natürlich ist das keine schöne Situation für ihn, aber er nimmt sie an“, verriet VfL-Profi Yannick Gerhardt der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Der Mittelfeldspieler stellte klar, dass sich Kruse korrekt verhalte: „In der Kabine führt er keine Intrigen.“

Kruse „flachst weiterhin rum, er nimmt die Situation so an, wie sie ist. "

VfL-Trainer Niko Kovac hatte Kruse in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass er kein Spiel mehr für die Norddeutschen absolvieren werde. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Kruse weiterhin im VfL-Training

Von dem Profi, dessen Vertrag in Wolfsburg noch bis zum Saisonende läuft, kämen „keine Impulse“, ein „konstruktives Miteinander“ ginge von ihm nicht aus, begründete der Coach seine mit der sportlichen Leitung abgestimmte Entscheidung.

Aktuell trainiert Kruse jedoch weiter mit dem Team, da die Frist für Transfers in Deutschland bereits abgelaufen ist. Verhandlungen über eine mögliche Vertragsauflösung haben wohl noch nicht begonnen, da Kruses Berater derzeit im Ausland unterwegs sein soll. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

„Wenn er zurückkommt, werden wir miteinander reden. Dann werden wir versuchen, gemeinsam eine Lösung zu finden, die tragfähig ist“, erklärte VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Alle Bundesliga News

Spielplan & Ergebnisse der Bundesliga

Bundesliga Liveticker

Tabelle der Bundesliga