MLB: Boston bis Saisonende ohne Top-Starter

SPOX
Chris Sale von den Boston Red Sox wird den Rest der Regular Season mit einer Ellenbogenverletzung verpassen. Das ergab eine Untersuchung durch den renommierten Orthopäden Dr. James Andrews am Montag.
Chris Sale von den Boston Red Sox wird den Rest der Regular Season mit einer Ellenbogenverletzung verpassen. Das ergab eine Untersuchung durch den renommierten Orthopäden Dr. James Andrews am Montag.

Chris Sale von den Boston Red Sox wird den Rest der Regular Season mit einer Ellenbogenverletzung verpassen. Das ergab eine Untersuchung durch den renommierten Orthopäden Dr. James Andrews am Montag.

Andrews bestätigte einem ESPN-Bericht zufolge die erste Diagnose vom Wochenende, nach der es sich bei Sales Ellenbogenproblemen um eine Entzündung handele. Das wiederum hat zur Folge, dass der Linkshänder wohl um eine Ellenbogenrekonstruktion herumkommen wird. Ihm wurde jedoch am Montag plättchenreiches Plasma injiziert, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Das gab General Manager Dave Dombrowski in einem Statement bekannt und ergänzte, dass Sale in sechs Wochen erneut untersucht werde. In der Zwischenzeit solle er sich schonen und keine Baseballaktivitäten unternehmen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Sale, der bereits auf die Injured List gesetzt wurde, spielte die schlechteste Saison seiner Karriere, nachdem er erst im Frühjahr seinen Vertrag um fünf Jahre und 145 Millionen Dollar verlängert hatte. Er ist 6-11 mit einem 4.40 ERA, obgleich er zum siebten Mal in Folge mehr als 200 Strikeouts gesammelt hat (218).

Für die Red Sox ist die Nachricht bittersüß: Zwar dürfte Sale mit dieser Diagnose zur kommenden Saison wieder einsatzfähig sein, doch wird ihnen der Kampf um einen Playoff-Platz in diesem Jahr umso schwerer gemacht. Der amtierende Gewinner der World Series hat bereits 6 1/2 Spiele Rückstand auf den zweiten Wildcard-Platz der American League, den derzeit die Tampa Bay Rays innehaben.

Mehr bei SPOX: Boston droht langer Ausfall von Top-Star

Lesen Sie auch