MLB: Bumgarner zeigt Reue nach Dirt-Bike-Sturz

Madison Bumgarner bereut seinen jüngsten Ausflug auf dem Dirt-Bike. Der Pitcher der San Francisco Giants unternahm eine beinahe zwei Stunden lange Tour in den Bergen außerhalb Denvers, ehe er ins Rutschen geriet und sich an der Schulter verletzte.

Madison Bumgarner bereut seinen jüngsten Ausflug auf dem Dirt-Bike. Der Pitcher der San Francisco Giants unternahm eine beinahe zwei Stunden lange Tour in den Bergen außerhalb Denvers, ehe er ins Rutschen geriet und sich an der Schulter verletzte.

"Das ist furchtbar. Selbstverständlich war das nicht meine Absicht, als ich meinen freien Tag genießen wollte. Ich erkenne, dass es nicht gerade die verantwortungsbewussteste Entscheidung war, die ich gemacht habe", betonte Bumgarner in einem offiziellen Statement.

Wie lange der 27-Jährige ausfallen wird, ist fraglich. Bumgarner selbst geht nicht von einer schwerwiegenden Verletzung aus, ging aber auch nicht auf Nachfragen der Journalisten ein. Eine Operation ist demnach weiterhin nicht auszuschließen. Der Pitcher trat mit einer Schlinge für seinen Wurfarm vor die Kameras.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Über den Hergang des Unfalls ist "MadBum" nicht sehr stolz. "Ich bin nicht ganz sicher, was passiert ist. Ich war selbst überrascht", sagte er: "Ich wünschte, ich hätte eine coole Story für euch parat, dass es irgendein verrückter Unfall gewesen sei. Aber das war einfach nur unglücklich."

Mehr bei SPOX: Bumgarner fällt nach Dirt-Bike-Unfall aus | Harper, Nationals verprügeln Braves | Homerun von Kepler, Marathon in Miami

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen