MLB: Homer-Hattrick befeuert Dodgers-Comeback

Drei Homeruns nacheinander bescherten den Los Angeles Dodgers einen unverhofften Comeback-Sieg über die Philadelphia Phillies. Die Cleveland Indians konnten sich nach schwachem Beginn voll und ganz auf ihr Pitching verlassen, während die Carlos Gomez bei den Texas Rangers am Rad drehte.

Drei Homeruns nacheinander bescherten den Los Angeles Dodgers einen unverhofften Comeback-Sieg über die Philadelphia Phillies. Die Cleveland Indians konnten sich nach schwachem Beginn voll und ganz auf ihr Pitching verlassen, während die Carlos Gomez bei den Texas Rangers am Rad drehte.

Seite 1: American League

American League

New York Yankees (15-7) - Baltimore Orioles (14-8) 12:4 BOXSCORE

  • Das Spiel am Freitag endete mit einem Homerun und so begann auch das Spiel am Samstag. Left Fielder Brett Gardner schlug seinen ersten der Saison und legte im zweiten Abschnitt gleich noch einen drauf. Den Tag beendete er mit 2-4 und vier RBI.
  • Den Vogel ab schoss jedoch Catcher Austin Romine, dem erstmals in seiner Karriere fünf RBI (2-3, HR) gelangen. Der letzte Nummer-9-Hitter, dem dies in Pinstripes gelang, war im Übrigen auch im Yankee Stadium: Yankees-Manager Joe Girardi im Jahr 1999.
  • Erneut gut aufgelegt zeigte sich indes Rookie-Right-Fielder Aaron Judge, der seinen zehnten Homerun der Saison schlug (2-2, 4 R, 2 BB, 2 RBI) und damit den All-Zeit-Rookie-Rekord von Jose Abreu (2014) und Trevor Story (2016) für Homeruns im April einstellte.

Toronto Blue Jays (7-17) - Tampa Bay Rays (12-13) 4:1 BOXSCORE

  • Angeführt von First Baseman Justin Smoak, dem ein Homerun und zwei RBI gelangen (3-3, 2 R), beendeten die Blue Jays ihre drei Spiele andauernde Pleitenserie.
  • Starting Pitcher Francisco Liriano hiellt fünf Innings durch und gab den einen Run ab (4 H, 4 BB, 6 SO), anschließend ließ der Bullpen in den restlichen vier Innings nur noch einen Hit und einen Walk zu.

Detroit Tigers (11-12) - Chicago White Sox (13-9) 4:6 BOXSCORE

  • Melky Cabrera avancierte zum Helden mit seinem Homerun im zehnten Inning, der die White Sox final in Front brachte. Es war allerdings sein einziger Hit des Tages (1-5). Besser machte es hingegen First Baseman Jose Abreu. Der Kubaner schlug zwei Homeruns und kam noch zweimal per Walk auf Base (2-3, 2 R)
  • Die White Sox gingen mit einer 4:2-Führung ins neunte Inning, doch Closer David Robertson kassierte seinen ersten Blown Save der Saison nach einem Homerun von Designated Hitter Victor Martinez sowie eines RBI-Singles von Catcher Alex Avila. Robertson pitchte danach jedoch ein sauberes zehntes Inning und nahm so auch seinen ersten Sieg der Saison mit.

Cleveland Indians (13-10) - Seattle Mariners (11-14) 4:3 BOXSCORE

  • Das erste Inning hat schon gereicht, um die komplette Offensivproduktion beider Teams zu bestaunen. Die Mariners gingen früh durch Homeruns von DH Nelson Cruz sowie Third Baseman Kyle Seager mit 3:0 in Führung, die Indians schlugen mit vier Runs durch RBI-Basehits von Third Baseman Jose Ramirez und Center Fielder Lonnie Chisenhall zurück.
  • Mehr war nicht dran. Dies war jedoch vor allem dem danach überragenden Pitching der Indians zu verdanken. Starter Danny Salazar und seine beiden Top-Reliever Andrew Miller und Cody Allen erlaubten in den finalen acht Innings der Begegnung keinen einzigen Hit mehr!

Houston Astros (15-9) - Oakland Athletics (11-13) 1:2 BOXSCORE

  • Zehn Spiele am Stück hatten die A's gegen die Astros verloren. Das sollte sich am Samstag jedoch ändern. Starter Andrew Triggs legte mit seinen sieben Shutout-Innings (5 H, 9 SO) den sehr soliden Grundstein, den Rest besorgten dann Second Baseman Jed Lowrie sowie Left Fielder Khris Davis jeweils mit Solo-Homeruns.
  • Der einzige Run der Hausherren entsprang derweil dem Schläger von Second Baseman Jose Altuve, der ebenfalls einen Solo-Homerun schlug - gegen Setup-Pitcher Sean Doolittle im achten Inning.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Texas Rangers (11-13) - Los Angeles Angels (13-13) 6:3 BOXSCORE

  • Rangers-Center-Fielder Carlos Gomez war nicht zu halten. Er schlug ein Cycle, hatte also Single, Double, Triple und Homerun am Ende des Tages auf dem Konto. Er war 4-4 mit zwei Runs und drei RBI. Sein 2-Run-Shot im siebten Inning brachte die Partie letztlich außer Reichweite.
  • Pitching-technisch wusste Rangers-Starter Yu Darvish erneut zu überzeugen. In sechs Innings gab er drei Hits und zwei Runs (1 ER) sowie vier Walks ab. Dem gegenüber standen zehn Strikeouts.

Kansas City Royals (7-15) - Minnesota Twins (11-11) Abgesagt

  • Regen machte dem Spiel im Kauffman Stadium einen Strich durch die Rechnung. Nachgeholt wird die Begegnung im Rahmen eines Doubleheaders am 1. Juli.
Seite 2: Interleague Play und National League

Interleague Play

Boston Red Sox (12-11) - Chicago Cubs (13-10) 4:7 BOXSCORE

  • Ex-Red-Sox-Starter John Lackey kehrte an seine alte Wirkungsstätte zurück und schaffte nach drei Pleiten in Serie mal wieder einen Sieg. In sechs Innings ließ er allerdings auch alle vier Red-Sox-Runs zu (8 H, BB).
  • Offensiv überzeugten die Gäste aus Illinois vor allem dank ihrer Power. Gleich drei Homeruns gelangen den Cubbies, darunter zwei gegen Knuckleballer Steven Wright (6 1/3 IP, 5 ER), der weiter schwächelte. Cubs-First-Baseman Anthony Rizzo brachte Chicago mit seinem 2-Run-Homer im vierten Inning erstmals auf die Anzeigetafel, ehe die Seinen die Partie mit drei Runs im siebten Inning endgültig drehten.

National League

Washington Nationals (16-8) - New York Mets (10-13) 3:5 BOXSCORE

  • Die Mets melden sich eindrucksvoll zurück. Nach sechs Pleiten zuvor gewannen sie nun schon das zweite Spiel gegen die Nationals. Gegen Star-Pitcher Stephen Strasburg gelangen ihnen drei Runs, darunter ein 2-Run-Shot von Left Fielder Michael Conforto, der später noch einen zweiten Long Ball nach schob (3-4, 3 RBI). Den Deckel drauf machte schließlich Shortstop Jose Reyes mit einem Homer im neunten Inning zum Endstand.
  • Bei Washington, das den Rest der Saison auf Center Fielder Adam Eaton verzichten muss - er erlitt einen Kreuzbandriss - setzte First Baseman Ryan Zimmerman seinen beeindruckenden Saisonstart fort und schlug seinen dritten Homerun (3-4, 3 RBI).

Milwaukee Brewers (12-13) - Atlanta Braves (10-12) 3:11 BOXSCORE

  • Die Atlanta Braves sind plötzlich wieder da! Der Erfolg am Samstag war der vierte in Serie. Hauptgrund dafür war eine überragende Vorstellung von Left Fielder Matt Kemp, der drei Homeruns schlug und insgesamt fünf RBI beisteuerte (3-5).
  • Den Brewers gelangen indes nur vier Hits im gesamten Spiel, darunter zwei, die ohne RBI zustande kamen: Im fünften Inning scorte Keon Broxton nach einem Wild Pitch von Braves-Pitcher Jaime Garcia, im siebten Inning erzielte Broxton einen weiteren Run, nachdem Shootingstar Eric Thames in ein Double Play schlug.

Miami Marlins (10-12) - Pittsburgh Pirates (11-12) 0:4 BOXSCORE

  • Der Jeter-Fluch hält für die Miami Marlins weiter an. Seit Medienberichte von einem anstehenden Verkauf der Franchise an Ex-Yankee-Superstar Derek Jeter und Ex-Florida-Gouverneur Jeb Bush die Runde machten, haben die Marlins nicht mehr gewonnen.
  • Hauptgrund dieses Mal war jedoch eher die beeindruckende Vorstellung von Pirates-Pitcher Ivan Nova, der für seinen Complete-Game Shutout nur 95 Pitches benötigte (3 H, 7 SO).

Die Geschichte des Baseball: Von 1845 bis heute

Arizona Diamondbacks (15-11) - Colorado Rockies (16-9) 6:7 BOXSCORE

  • Rockies-First-Baseman Mark Reynolds ist weiter nicht zu stoppen. In der Wüste Arizonas gelangen ihm drei weitere RBI (2-5) und dazu ein Homerun. Hinzu kamen Homeruns von Trevor Story und Alexi Amarista.
  • Dennoch lagen die Diamondbacks bis zum neunten Inning mit 6:4 vorne. Das rief Closer Fernando Rodney auf den Plan, der mal wieder einen Meltdown erlebte und in seinem Inning drei Runs abgab (2 H, 2 BB) und seinen ERA auf 12.60 hochschraubte. Es war sein zweiter Blown Save der Saison.

San Francisco Giants (9-16) - San Diego Padres (10-16) 4:12 BOXSCORE

  • Giants-Starter Matt Cain überzeugte abermals und ließ in fünf Innings nur einen Run zu (7 SO). Dann jedoch nahm ihn Manager Bruce Bochy zugunsten von Pinch-Hitter Kelby Tomlinson, der einen Hit und einen Run erzielte, vielleicht etwas verfrüht aus der Partie.
  • Mit einer 3:1-Führung ging San Francisco ins sechste Inning und die Nummer ging gehörig den Bach runter. Acht Runs erzielten die Padres allein im sechsten Inning, darunter einen 3-Run-Monster-Homerun von First Baseman tief auf die Tribüne im Left Field. Der Bullpen brach in Person von Chris Stratton (5 ER) und Noe Ramirez (6 ER) färmlich auseinander.

Los Angeles Dodgers (13-12) - Philadelphia Phillies (11-11) 6:5 BOXSCORE

  • 2:5 lagen die Dodgers zu Beginn des neunten Innings zurück, dann traten Yasiel Puig, Cody Bellinger und Justin Turner nacheinander gegen Phillies-Closer Hector Neris an die Platte ... und regelten das. Drei Homeruns am Stück sorgten für den späten Ausgleich.
  • Wenig später dann beendete Dodgers-First-Baseman Adrian Gonzalez schließlich den Spaß mit einem Walk-Off-RBI-Single, durch das Austin Barnes die Home Plate erreichte und den Endstand besorgte.

St. Louis Cardinals (12-11) - Cincinnati Reds (10-13) Abgesagt

  • Regen verhinderte die Partie im Busch Stadium. Wann das Spiel nachgeholt wird, ist noch offen.
Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen