MLB: Medien: Bush und Jeter kaufen Marlins

Die Miami Marlins werden offenbar an Jeb Bush, den ehemaligen Gouverneur von Florida und Sohn des ehemaligen US-Präsidenten George H. W. Bush, und Derek Jeter verkauft.

Die Miami Marlins werden offenbar an Jeb Bush, den ehemaligen Gouverneur von Florida und Sohn des ehemaligen US-Präsidenten George H. W. Bush, und Derek Jeter verkauft.

Das berichtet das Nachrichtenunternehmen Bloomberg, das sich dabei auf eine anonyme Quelle bezieht. Der Vertrag sei noch nicht final unterschrieben, stehe aber kurz vor dem Abschluss.

Das Team, das aktuell noch der New Yorker Kunsthändler Jeff Loria sein Eigen nennt, soll laut Barry Jackson vom Miami Herald für 1,3 Milliarden US-Dollar den Besitzer wechseln. Bush und Jeter stachen damit wohl als Höchstbietende die restlichen Interessenten aus.

Jeter spielte von 1995 bis 2014 für die New York Yankees und führte das Team seit 2003 als Kapitän an. Der Shortstop gewann fünf Mal die Wolrd Series und nahm 14 Mal am All-Star Game Teil.

Mehr bei SPOX: Kepler-Homer zu wenig für schwache Twins | Twins verlieren hitziges Duell mit Tigers | Verrücktes Inning reicht Rox - Waino überragt

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen