MLB: Mets: Wright-Comeback verschiebt sich weiter

Das Comeback von David Wright bei den New York Mets muss weiter auf sich warten lassen. Der Third Baseman wurde auf die 60-Tages-Verletztenliste gesetzt, es gibt jedoch leichte Entwarnung.

Das Comeback von David Wright bei den New York Mets muss weiter auf sich warten lassen. Der Third Baseman wurde auf die 60-Tages-Verletztenliste gesetzt, es gibt jedoch leichte Entwarnung.

Schon im Vorjahr absolvierte Wright nur 37 Spiele aufgrund zahlreicher Verletzungen und einer Rückenoperation. Er war in diesem Jahr in ein paar Spielen des Spring Trainings aktiv, doch die Saison begann er auf der 10-Day Disabled List.

Nun setzten ihn die New York Mets auf die längere, 60-Day DL, wodurch sein Platz im 40-Mann-Kader des Klubs frei wird. Noch am Mittwoch sah man das Gesicht der Mets-Franchise vor dem Spiel gegen die Philadelphia Phillies auf dem Feld. Er nahm teil an Infield-Übungen und absolvierte Batting Practice.

Manager Terry Collins erklärte nun, dass es für seinen Captain nun darum gehe, seine Armstärke wieder aufzubauen, bevor er in den Spielbetrieb zurückkehren werde: "Wenn David Wright den Ball quer durchs Infield werfen könnte, könnte er heute schon spielen", so Collins am Mittwoch: "Es geht darum, den Arm wieder in Form zu bringen. Und wie lange das dauert, weiß jetzt noch keiner."

Mehr bei SPOX: Indians schaffen Sweep gegen Twins | Harper, Nationals verprügeln Braves | Phillies-Pitcher fällt lange aus

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen