MLB: MVP Awards gehen nach Hollywood

Die MVP Awards der MLB gehen in diesem Jahr nach Hollywood! Mike Trout von den Los Angeles Angels gewann zum dritten Mal den American League MVP Award, während Cody Bellinger von den L.A. Dodgers erstmals als wertvollster Spieler der National League ausgezeichnet wurde.
Die MVP Awards der MLB gehen in diesem Jahr nach Hollywood! Mike Trout von den Los Angeles Angels gewann zum dritten Mal den American League MVP Award, während Cody Bellinger von den L.A. Dodgers erstmals als wertvollster Spieler der National League ausgezeichnet wurde.

Die MVP Awards der MLB gehen in diesem Jahr nach Hollywood! Mike Trout von den Los Angeles Angels gewann zum dritten Mal den American League MVP Award, während Cody Bellinger von den L.A. Dodgers erstmals als wertvollster Spieler der National League ausgezeichnet wurde.

Trout gesellt sich mit seinem dritten MVP zu einer exklusiven Gruppe. Er ist erst der sechste Spieler überhaupt, der dreimal zum MVP der American League gewählt wurde. Vor ihm gelang dies nur Jimmie Foxx, Joe DiMaggio, Yogi Berra, Mickey Mantle und Alex Rodriguez. Trout gewann seine ersten beiden MVP Awards 2014 und 2016.

Trout setzte sich letztlich knapp vor Alex Bregman von den Houston Astros durch. Beide Spieler erhielten zusammen alle Stimmen für den ersten und zweiten Platz, Trout hatte jedoch mit 17 vier Erst-Platz-Stimmen mehr auf dem Konto und siegte mit 355 Punkten vor Bregman (335).

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Bei der MVP-Wahl stimmen je zwei Journalisten aus allen 15 Städten der jeweiligen Liga ab und vergeben Stimmen für die ihrer Meinung nach zehn besten Spieler. Platz 1 zählt 14 Punkte, Platz 2 neun Punkte, Platz 3 acht bis runter zu einem Punkt für Platz 10.

American League MVP: Das Wahlergebnis

Spieler

1st Place Votes

2nd

3rd

Punkte

Mike Trout (Angels)

17

13

-

355

Alex Bregman (Astros)

13

17

-

335

Marcus Semien (A's)

-

-

22

228

DJ LeMahieu (Yankees)

-

-

6

178

Xander Bogaerts (Red Sox)

-

-

1

147

Bellinger wiederum gewann in der National League vor Vorjahres-Sieger Christian Yelich (Milwaukee Brewers) und ist damit der 13. Spieler in der Geschichte der Los Angeles Dodgers, der sich diesen Award gesichert hat. Zuletzt war dies Bellingers aktuellem Teamkollegen Clayton Kershaw 2014 gelungen.

Bellinger ist darüber hinaus der 18. Spieler, der nach einem Rookie of the Year Award auch einen MVP in der Naitonal League gewonnen hat. Zuletzt war dies Kris Bryant (Chicago Cubs) 2016 gelungen. Bellinger war der Rookie des Jahres 2017.

Bellinger setzte sich letztlich mit 362 Punkten vor Yelich (317) und Anthony Rendon (242) von den Washington Nationals durch.

National League MVP: Das Wahlergebnis

Spieler

1st Place Votes

2nd

3rd

Punkte

Cody Bellinger (Dodgers)

19

10

-

362

Christian Yelich (Brewers)

10

18

1

317

Anthony Rendon (Nationals)

1

1

24

242

Ketel Marte (D-backs)

-

-

3

198

Ronald Acuna Jr.

-

-

1

155

 

Mehr bei SPOX: Verlander und deGrom gewinnen Cy-Young-Awards

Lesen Sie auch